Der Helle Fleck im Zentrum des Kraters Occator auf Ceres (Quelle: NASA/JPL-Caltech/UCLA/MPS/DLR/IDA/PSI/LPI)

Heller Fleck in Occator – ganz nah und in Farbe

Die US-Raumsonde Dawn hat sich Ceres nun so stark genähert, dass Aufnahmen in hoher Auflösung möglich werden (35 m pro Pixel). Es zeigt sich nun, dass der auffällige „Helle Fleck“ im Zentrum des Kraters Occator einen zentralen Berg enthält. Wir wissen mittlerweile auch, dass das helle Material nicht aus Wassereis besteht, sondern aus irgend einem anderen, feinkörnigen Material (Salz?). Ein Kryovulkan, der salziges Wasser aus einem langsam gefrierenden unterirdischen See (evtl. gebildet bei der Entstehung Occators) speit? Ceres gibt seine Rätsel nur Stück für Stück preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.